Fahrrad-Reparaturcafé am 15.04. im Oscar-Romero-Haus

Endlich Frühling! Zeit mal wieder sein Fahrrad aufzuhübschen. Wir, die DIY-Fahrradwerkstatt im Oscar-Romero-Haus Bonn, laden daher ein zum Fahrrad-Reparaturcafé am Sonntag den 15.04.18 von 13-18 Uhr Heerstraße 205, 50181 Bonn.

Wie immer gilt: Das Prinzip ist DIY und wir unterstützen wo wir können. Gebrauchte Ersatzteile können gegen Spende verbaut werden. Bei besonderen Reparaturvorhaben bitte selber Teile mitbringen.

Außerdem gibt es lecker Kaffee und Kuchen!

Kommt zahlreich vorbei, wir freuen uns auf euch!

Die Werker*innen der Werke

Reparaturcafé_15.04.18

Advertisements

Fahrradkino am 06.02.2018

27073102_611342069207478_9073556833500832159_nDie DIY-Fahrrad-Werkstatt im Oscar-Romero-Haus lädt wieder ein zum Fahrrad-Filmabend. Am Dienstag den 06.02. zeigen wir „Tall Bikes Will Save The World“ und „Line of Sight“.

Dieses Mal gibt es eine geballte Ladung alternative Fahrradkultur auf die Augen. Wir beginnen mit einer Kurzdoku über die Faszination auf übergroßen, selbstgebauten Fahrrädern – „Tall Bikes“ – selbstermächtigt über den Dingen zu schweben. Danach gewährt uns der Ausnahmerennfahrer Lucas Brunelle einen einmalig authentischen und unmittelbaren Einblick in die inzwischen weltweit stattfindenden, anarchistischen Straßenrennen, die sich in den letzten Jahrzehnten aus der Fahrradkurierszene entwickelt haben.

Sprache: Gar nicht so wichtig, aber Englisch.

Fahrrad-Reparaturcafé am Sonntag 28.01.18

Am Sonntag den 28.01.2018 von 13-18 Uhr heißt es wieder: Ran an die Räder! Wir, die DIY-Fahrradwerkstatt im ORH, lädt euch ein zur entspannten Fahrradbastelei.

Nebenbei gibts lecker Kaffee und Kuchen. Als special dieses Mal: Bretonischer Eierkuchen aka Crêpes!

Zudem zeigen wir Fahrradkurzfilme per Beamer.

Wie immer gilt: Das Prinzip ist DIY und wir unterstützen wo wir können. Gebrauchte Ersatzteile können gegen Spende verbaut werden. Bei besonderen Reparaturvorhaben bitte selber Teile mitbringen.

Regulär hat die Werkstatt jeden Dienstag von 18-20 Uhr geöffnet (Achtung neue Öffnungszeiten!). Ihr findet uns in der Heerstraße 205, 53111 Bonn. bike-867229_1920-01-01[1]

Kommt zahlreich vorbei, wir freuen uns auf euch!

Die Werker*innen der Werke

Fahrrad-Reparaturcafé am So. 10.12.17

Herzliche Einladung zu unserem Fahrrad-Reparaturcafé am Sonntag den 10.12.17 von 13.00-18.00 Uhr! Es darf nach Herzenslust geschraubt, gebaut, geputzt und gefrickelt werden. Oder einfach gechillt werden. Dieses Mal gibt es Glühwein und Weihnachtswaffeln!

Wie immer gilt: Das Prinzip ist DIY und wir unterstützen wo wir können. Gebrauchte Ersatzteile können gegen Spende verbaut werden. Bei besonderen Reparaturvorhaben bitte selber Teile mitbringen.

Kommt zahlreich vorbei, wir freuen uns auf euch!

Die Werker*innen der Werke

20171130-225530_p2[1]

Die Werke braucht dich (und andere)!

Die Werke ist die Fahrrad-Selbsthilfe-Werkstatt im Oscar-Romero-Haus und
braucht dringend Unterstützung um dieses unkomplizierte Projekt am Leben
zu erhalten. Dich zum Beispiel. Dazu brauchst du kein*e Expert*in zu
sein – Motivation, Begeisterung für Fahrräder und ein klein wenig Zeit
reichen total. Konkret geht es vor allem darum, die ein oder andere
Schicht (Dienstags von 18 bis 20 Uhr) zu übernehmen, eine Schicht im
Monat hilft schon. Wir versuchen in jeder Schicht zu zweit zu sein,
damit es entspannt bleibt. Das handwerkliche Know-How kommt und
vergrößert sich mit der Zeit, die Freude, mit netten Menschen am
weltbesten Forbewegungsmittel zu schrauben bleibt dagegen konstant hoch.
Bilder und ein paar zusätzliche Infos findest du hier auf unserem Blog.

Wenn du Lust hast, dich in unserem kleinen, ehrenamtlichen,
handgemachten Werke-Projekt einzubringen, komm doch Dienstags abends mal
vorbei oder schreib eine Mail an rad-im-eimer@lists.posteo.de
Wir freuen uns auf dich,
das Werke-Team

Fahrrad-Repaircafé am 08.10.2017

Die DIY-Fahrradwerkstatt im Oscar-Romero-Haus öffnet am Sonntag den 08.10.2017 von 13.00-18.00 Uhr ihre Pforten für einen Reparaturnachmittag. Es darf nach Herzenslust geschraubt, gebaut, geputzt und gefrickelt werden. Außerdem gibt es lecker Kaffee und Kuchen!

Eine gute Gelegenheit das Fahrrad fit für die ungemütliche Jahreszeit zu machen.

Wie immer gilt: Das Prinzip ist DIY und wir unterstützen wo wir können. Gebrauchte Ersatzteile können gegen Spende verbaut werden. Bei besonderen Reparaturvorhaben bitte selber Teile mitbringen.

Kommt zahlreich vorbei, wir freuen uns auf euch!

Die Werker*innen der Werke

Sonniger Werketag

Pünktlich zur Zeitumstellung wurde am Sonntag den 26.03. der Sommer mit einem großen DIY-Fahrradwerke-Tag im ORH eingeläutet. Bereits um 12 Uhr waren die ersten Räder im Garten auf den Kopf gestellt und es wurde fleißig geschraubt, geputzt, geölt und geflickt. Mithilfe vom Wissen der vielen Ehrenamtlichen der Fahrradwerke und dem dort vorhandenen Werkzeug konnte so mancher Drahtesel wieder Critical-Mass-tauglich gemacht werden. Dank eines reichhaltigen Buffet mit Kaffee, Tee und diversen Kuchen, wurde, bis um 20 Uhr die warmen Sonnenstrahlen von der Lichterkette im Garten abgelöst wurden, in großer Runde mit guter Stimmung weiter gewerkelt. Und ganz nach dem Motto „open source“, war natürlich alles gegen Spende…

Viva la VeloRution!

Fahrrad-Reparaturcafé am 26.03.2017

Der Frühling ist da! Zeit mal wieder was am Fahrrad zu machen. Wir öffnen daher zusätzlich am Sonntag den 26.03.2017 von 12-18 Uhr die Pforten und es darf nach Herzenslust geschraubt, gebaut, geputzt und gefrickelt werden. Außerdem gibt es lecker Kaffee und Kuchen!

Wie immer gilt: Das Prinzip ist DIY und wir unterstützen wo wir können. Gebrauchte Ersatzteile können gegen Spende verbaut werden. Bei besonderen Reparaturvorhaben bitte selber Teile mitbringen.

Kommt zahlreich vorbei, wir freuen uns auf euch!

Die Werker*innen der Werke

Die Werke braucht Verstärkung!

Liebe Fahrradliebhaber*innen!

Seit 2013 hat die Werke für euch einmal der Woche geöffnet, und es wurden schon bei uns zahlreichen Fahrräder repariert, auseinander- und zusammengebaut. Nun sieht es seit einiger Zeit so aus, dass unsere Zeitkapazitäten als Werke-Unterstützer*innen zu gering sind. Wir brauchen Menschen, die sich in die Werke engagieren und unsere lose Gruppe mit ihre Anwesenheit, Motivation und Wissen bereichern (keine Angst, du musst kein*e Expert*in sein, wir verstehen uns auch als Lernraum!). Konkret geht es darum, ein paar Schichten zu übernehmen (Regelmäßigkeit ist gut, eine Schicht im Monat kann aber auch schon reichen), und dann mit Rat und Tat für die Besucher*innen da zu sein. Wir sind immer wenigstens zu zweit bei den Schichten (17 bis 20Uhr jeden Dienstag) und so soll es auch sein, damit es entspannt bleibt.

Bilder und ein paar zusätzliche Infos findest du hier auf unseren Blog. Wir freuen uns insbesonders auf Frauen*, die Lust haben, sich bei uns aktiv zu engagieren.

Wenn du Lust hast, dich in einen ehrenamtlichen, handwerklichen, handgemachten Projekt zu engagieren, komm doch zu der Öffnungszeit zu uns und spricht uns an oder schreib eine Mail an rad-im-eimer@lists.posteo.de

Wir freuen uns auf Dich!